Stress lass nach!

Stress lass nach!

1

Laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung leiden 56 % der über 18 jährige in Deutschland  unter “Dauerstress”. 72% leiden unter “permanentem Zeitmangel”. Der Stress kann von innen kommen wenn man sich selbst unter Druck setzt und mit sich im Konflikt steht.

Dazu gibt es die äusseren Fremdeinwirkung. Jeden Tag haben wir viele Stresssituationen zu bewältigen:

  • in der Arbeit – Leistungsdruck, Konkurrenz, Mobbing, Angst zu Versagen, Überforderung
  • im Privatleben – Konsum, Zwänge, Trübsinn, Ärger, Komplexe
  • in Beziehungen – ungleiche Wertvorstellung, Enttäuschung, Liebeskummer, Scheidung, Verlustängste, Kindererziehung

Kurzum, Dauerstress auf allen Ebenen!

Sport und Bewegung helfen Stress abzubauen und wirken ausgleichend auf den gesamten Organismus. Man sollte auch lernen öfters mal “nein” zu sagen. Lernen umzudenken.

Vitalstoffvoräte: Stress zerrt an den Nerven -und zehrt an den Nährstoffvorräten, die dann für andere Abläufe fehlen.

In Stressphasen gleicht eine gesunde, vitamin- und mineralstoffreiche Kost die Defizite, auch für den Hautstoffwechsel, aus. Vitamin C wird bei der Produktion von Stresshormonen in der Nebennierenrinde verbraucht und fehlt dem immunsystem und bei der Kollagensynthese der Haut.

Vitamin E und Vitamine der B-Gruppe werden in Stressmomenten von den Nerven benötigt. Magnesium wird durch Stresshormone ausgeschwemmt. Wiederum begünstigt ein niedriger Magnesiumspiegel den Anstieg der Stresshormone. Ein Teufelskreislauf beginnt.

Empfehlen Sie Ruhe!

 

  1. erika kehm
    erika kehm10-02-2012

    liebe Ina,
    deine Webseite ist super.
    Erika

Leave a Reply to erika kehm Click here to cancel reply.

Schönheitsquelle Gießen - Memeler Straße 12 - 0641 58778699 Mobil: 0176 63340672